Vogelgezwitscher mitten im Jänner

Es ist zu warm

Vogelgezwitscher mitten im Jänner

Zwitschernde Vögel im Jänner! So mild wie jetzt war es zum Neujahrsbeginn schon lange nicht mehr. Tagsüber klettern die Thermometer auf unglaubliche plus 10 Grad - und das mitten im Winter.

Prognose.jpg

Frühlingsgefühle in der Tierwelt
Morgendliches Vogelgezwitscher ist keine Seltenheit mehr. Einige Vögel zeigen bereits ihr typisches Revierverhalten, das normalerweise erst später einsetzt. Viele Tiere, die die kalte Jahreszeit eigentlich im sonnigen Süden verbringen, sind wegen der milden Temperaturen zahlreich hier geblieben. Die Vögel legen aber trotz der relativ hohen Temperaturen noch keine Eier. Nur wenn es jetzt so warm bliebe, würde die Brutzeit 2012 zu früh beginnen.

Eine alte Bauernregel sagt "Ist bis zum Dreikönigstag (6. Jänner) kein Winter, so kommt auch keiner mehr dahinter."

Laut Wettervorhersage soll es am Dreikönigstag im Bergland verbreitet schneien. Auch im Flachland Oberösterreichs und im Westen Niederösterreichs kommt es zu Schneefall. Vom Weinviertel über Wien bis ins Burgenland sowie in den Becken Südösterreichs gibt es eher nur einzelne Schauer und sogar Chancen auf Sonne. Die Temperaturen erreichen maximal plus 6 Grad.

Wenn man der Bauernregel Glauben schenken mag, dann sieht es für ein verschneites Wien diesen Winter eher schlecht aus.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Es gibt neue Nachrichten