15. Mai 2014 08:06
Sonnwendviertel
Im neuen Stadtteil zieht Leben ein
Die ersten Häuser sind schon bezogen. Bis 2016 folgen weitere, leistbare Wohnungen.
Im neuen Stadtteil zieht Leben ein
© Schreiner, Kastler

Favoriten. Zwischen Gu­drunstraße und Sonnwendgasse in unmittelbarer Nähe zum neuen Hauptbahnhof entsteht ein neues Stadtquartier mit 5.500 Wohnungen – 1.142 davon gefördert –, einem Schulcampus für 3.000 Kinder bis 14 Jahre, der heuer im Herbst in Betrieb geht, und ein Geschäftsviertel mit Einkaufzentrum, Büros und Hotels. Grünes Herz des neuen Viertels ist der fünf Hektar große Helmut-Zilk-Park. Bis 2020 werden hier 13.000 Menschen wohnen, arbeiten oder lernen. In die ersten Wohnbauten ist schon Leben eingezogen.

Smart und leistbar
Rund ein Drittel der 1.142 geförderten Wohnungen werden sogenannte „Smart“-Wohnungen sein. Sie bieten kompakte und an viele Wohnbedürfnisse anpassbare Grundrisse. Die Mieten für Smart-Wohnungen sind auf 7,50 Euro pro Quadratmeter gedeckelt.

Die Baukosten für das neue Stadtquartier betragen 171 Mio. Euro. „Die Stadt unterstützt die Errichtung der geförderten Wohnungen mit 62 Mio. Euro“, sagt Wohnbaustadtrat Michael Ludwig (SPÖ). Wohnungen im Sonnwendviertel werden über das Wohnservice Wien vergeben.www.wohnservice-wien.at