Das sind die hängenden Gärten von Wien

Wiental-Terrassen

Das sind die hängenden Gärten von Wien

Margareten. „Es wird ein Vorzeigeprojekt, das international für Aufsehen sorgen wird“, kündigte die grüne Planungsstadträtin Vassilakou das Projekt der Wiental-Terrassen bei der Regierungsklausur im Steirischen Dorf Wildalpen an. Vier „Wiental-Terrassen“ sollen bis 2014 entlang des Wienflusses in Margareten entstehen. Sie sind Teil einer geplanten Belebung des Wientals zwischen City und Penzing.

Stelzenbauten
Entworfen wurden die 2.000 Quadratmeter großen Decks von Margaretener Architektenbüro Tillner & Willinger. Mit den Stelzen-Decks über der Trasse der U 4 wollen die Planer auf originelle Weise Grünraum und Erholungsflächen für das dicht verbaute Margareten schaffen. „Bisher trennt der Wienfluss die Nachbarbezirke Margareten und Mariahilf. Die Terrassen sollen als Verbindungsglied fungieren und auf das Potenzial des Wienflusses aufmerksam machen“, so die Architekten.

Schwebender Beserl-Park
Die Holzdecks werden eine Fläche von 2.000 Quadratmeter haben. Gräser und Schilfpflanzen sollen die Nähe zum Wasser unterstreichen, Bänke laden zum Sitzen ein.

Autor: R. Bernato
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten