Wohnen Aktuell

"Laubenpieperhafte Bastelei"

„Das schönste Gebäude der Welt“ ist das Guggenheim Museum in der spanischen Stadt Bilbao - zumindest dem US-Architekten Philip Johnson zufolge. Doch hatte das im Oktober 1997 eröffnete Museum für moderne und zeitgenössische Kunst anfangs mit herber Kritik zu kämpfen. Von „laubenpieperhafter Bastelei“ war die Rede. „Prähistorisches Biest“ oder „fantastisches Traumschiff“ wurde das Bauwerk von Architekt Frank Gehry geheißen. Auch die Bevölkerung schüttelte ungläubig den Kopf, als sie den eigenwilligen Entwurf sah, der immerhin 140 Millionen Euro an Baukosten verschlang. Die Skeptiker sollten nicht recht behalten. Schon im ersten Jahr der Eröffnung zog das schimmernde Wundergebilde mit Titanfassade über eine Million Besucher in seinen Bann - Bilbao war vom „Guggenheim-Effekt“ erfasst. Wie sich das bunt zusammengewürfelte Gebilde des Museums am besten beschreiben lässt? Wohl mit einem Zitat Frank O. Gehrys: „Architektur ist Kunst.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 11

Es gibt neue Nachrichten