Beach Boys

Comeback

Beach Boys surfen wieder

Erste Tour mit Mastermind Brian Wilson seit 46 Jahren - Erste neue CD seit 1992.

Do It Again – besser kann man ein Comeback nicht starten. Am Dienstag (24. 4.) standen im Anselmo Valencia Amphitheater von Tucson, Arizona, die Beach Boys wieder auf der Bühne. Kick-off zur großen Jubiläums-Tour anlässlich des 50. Geburtstags. Das ist die erste große Konzert-­Serie mit Mastermind Brian Wilson seit 1964! Auch die Legenden Mike Love, Al Jardine, Bruce Johnston und David Marks sind mit dabei.

42 Songs
Auf dem Programm des knapp 90-minütigen Tourstarts standen 42 Songs (!). Darunter alle Welthits wie Wouldn’t It Be Nice, God Only Knows, Surfin’ USA oder Good Vibrations sowie der brandneue Song That’s Why God Made The Radio und eine Hommage an die verstorbenen Beach Boys: Dennis (1983) und Carl Wilson (1998).

Bis zum 19. August rocken die Beach Boys mindestens 61 Konzerte. Ein Österreich-Auftritt steht zurzeit nicht am Plan. Berlin (3. August) oder Stuttgart (4. August) sind die nächsten Tourstopps.

Zur Tour bringen die ergrauten Surf-Popper am 1. Juni auch eine brandneue CD. Die ersten neuen Songs seit 1992: „Ein klassisches Beach-Boys-Album im Sound der 60er-Jahre. Sehr abgefahren und üppig“, erklärt Al Jardine.