Hauch von Woodstock am Nova Rock

Party für 220.000 Fans

Hauch von Woodstock am Nova Rock

Party

Die bittere Last-minute-Absage der Toten Hosen (Hörsturz bei Campino), Schlamm, Regen und Stau am Starttag und die unterirdische Show von Marilyn Manson. Dafür aber drei Tage Sonnenschein, ein kultiger Punk-Wandertag mit Turbobier und Komiker Otto mit den größten Hits des Austropop als absolutes Highlight. Große Emotionen beim Nova-Rock-Festival: von Donnerstag bis gestern feierten 220.000 Fans in Nickelsdorf die Party des Jahres.

Bilanz

„Wir hatten einen extrem schwierigen Start mit den wohl schlimmsten Wetterbedingungen aller Zeiten, aber danach eines der schönsten Festivals“, zieht Veranstalter Ewald Tatar im ÖSTERREICH-Interview eine zufriedene Bilanz, auch wenn ihm die Absage der Hosen möglicherweise den Festival-Rekord kostet: Im Vorjahr rockten 225.000 Fans mit. „Das war natürlich bitter, aber die Gesundheit geht vor. Es gab aber trotzdem relativ wenig Ticket-Rückgaben.“

Hits

Musikalisch rockten die Trend-Newcomer Starcrawler, das Strobo­skop-Feuerwerk von The Prodigy und die Hit-Show von Seiler und Speer die Headliner rund um die Band Volbeat in Grund und Boden.

Überflieger

Als Grande Finale wollten Iron Maiden gestern mit den 16 größten Hits des Heavy Metal (Run To The Hills) und überdimensionalem Weltkriegs-Flieger auffahren. Neben ausschließlich Hits der Formation gab es eine große Show mit aufwendigen Bühnenbildern - da kreiste sogar ein Flugzeug über den Köpfen der Musiker. Danach begann der Rückreise-Stau …

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum