Milow

Neues Album

Milow sieht einen Silberstreifen

Musiker Milow veröffentlicht mit "Silver Linings" schon sein siebentes Album.

Wenn Milow etwas verabscheut, dann sind es Wiederholungen. Jedes seiner Alben steht für eine bestimmte Zeit. Stand das Vorgängeralbum „North And South“, ein absolutes Wohlfühlwerk, für die Verwirklichung seines Traumes, ununterbrochen durch Europa touren zu können, zeigt sich Jonathan Vandenbroeck, so der bürgerliche Name des Belgiers, auf „Silver Linings“ als deutlich gereifte Künstlerpersönlichkeit mitunter auch von seiner melancholischen Seite.

Musik als Tagebuch
Die zehn auf dem Album enthaltenen Songs bezaubern mit den unwiderstehlichen Hooks, für die der charismatische Musiker schon auf seinen früheren Alben geliebt wurde. Die Songs haben große Sogkraft, besitzen Tiefe und geben Innerstes preis. Schrieb Milow in der Vergangenheit vor allem sehr direkte, wörtlich gemeinte Texte, arbeitet er auf „Silver Linings“ mit Bildern und Metaphern. Zwar geht es immer auch um ganz persönliche Erlebnisse sowie um introspektive Gedanken und Ideen, doch Milows Songs haben eine universelle Dimension, die Botschaften in seinen Liedern sind individuell nachvollziehbar. Das Album gibt es bereits zu kaufen.