Cher: Diven-Alarm bei Wien-Gig

Mega-Konzert in Stadthalle

Cher: Diven-Alarm bei Wien-Gig

Show. Rabiate, fluchende Bodyguards, keine Autogramme und keine Selfies – Divenalarm um Cher (73) in Europa! 15 Jahre nach der vermeintlichen Abschieds-Tournee hatte sie gestern wieder Wien im Visier. trotz heftiger Preise von bis zu 200 Euro feierten 11.000 Fans - ausverkauft! - das kurzweilige Hit-Konzert Here We Go Again in der Stadthalle.

Tarnung mit Hut

Cher kam bereits am Sonntag geheim mit dem Tourbus (!) aus Köln nach Wien und ließ auch gestern Nachmittag bei der Ankunft in der Stadthalle, wo sie sich mit einem schwarzen Hut tarnte, die Fans links liegen: Keine Fotos! Volle Konzentration auf die Show, mit der sie nach monatelangen Las-Vegas- Gastspiel seit Ende September auch wieder Europa begeistert.

Revue

In Wien lieferte Cher die größte Kitsch-Revue des Pop: Vom Opener Woman’s World, wo sie gleich einmal vom Hallendach herabschwebte, bis zum Finale Believe standen ein halbes Dutzend Kostüm- und Perrücken-Wechsel, zehn verschiedene Paar Schuhe (!) und die 15 größten Hits am Programm.

Cher Wien © TZOE/Zeidler

Highlights

Beim 60er-Jahre Klassiker I Got You Babe wurde Ex-Gatte Sonny via ¬Video zugespielt. Zur ABBA-Hommage rund um Waterloo und S.O.S präsentierte sie sich als kesse Blondine und für If I Could Turn Back Time packte sie sogar wieder das berühmte heiße Transparent-Outfit aus. Sex-Alarm!

Cher Wien © TZOE/Zeidler

Blitz-Besuch

Gleich nach Konzert-Ende wollte sie weiter nach Zürich - wieder mit dem Bus.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum