21. Dezember 2012 23:27
Jubiläum
Tote Hosen rocken Wien
Die Toten Hosen beehren Österreich mit ihrer „Der Krach der Republik“-Tour.
Tote Hosen rocken Wien
© oe24

Die deutsche Band um den charismatischen Frontman Campino ist ein gern gesehener Gast in Österreich. Ob am Frequency-Festival oder im Burgtheater – die Hosen rocken bei uns, wo sie können. Mit der Krach der Republik-Tour zeigen sie ihren Fans einen kraftvollen Querschnitt aus 30 Jahren Bandgeschichte. Start der gigantischen Tour war Mitte November in Leipzig vor rund 11.000 Menschen. Da bewiesen die fidelen Musiker, allen voran der extrovertierte Campino, dass der runde Band-Geburtstag noch lange kein Grund zum Schlappmachen ist. Der 50-Jährige schrie, sprang und landete mit entblößtem Oberkörper in der grölenden Menge. Er rief den auszuckenden Fans glücklich zu: „Es fühlt sich gut an!“

Ablauf
So viel Körpereinsatz wünschen wir uns auch für Wien. Am Programm des heutigen Megagigs steht natürlich der neueste Hit Tage wie dieser, der im Radio auf und ab gespielt wird. Ebenfalls am Plan sind der erste große Hit Hier kommt Alex oder das spaßige Zehn kleine Jägermeister sowie Ich will nicht ins Paradies oder ihre eigene Interpretation des Liedermacher-Klassikers Heute hier, morgen dort, von der Band mit den rotzigen Worten angekündigt: „Dieses Lied wurde an unzähligen Lagerfeuern kaputtgespielt.“ Weihnachtliche Klänge runden das Erlebnis schließlich ab.

Ausverkauft
Die Toten Hosen spielen in der ausverkauften Stadthalle.

Sogar ein zusätzliches Kartenkontingent war schnell ausgeschöpft. Insgesamt wurden schon mehr als 300.000 Tickets der Jubiläums-Tour verkauft. Zählt man Auftritte bei Festivals hinzu, so tritt die Punk-Rock-Band in ihrem 30. Bestehensjahr vor über einer halben Million Menschen auf.

(leo)