Ai Weiwei  macht Heavy-Metal

Zweites Standbein

Ai Weiwei macht Heavy-Metal

Autobiografische Songs sollen im April oder Mai veröffentlicht werden.

Der chinesische Dissident und Künstler Ai Weiwei will im Frühjahr ein Heavy-Metal-Album mit autobiografischen Songs herausbringen. Die Lieder handelten in erster Linie von seinem Leben und seinen Erlebnissen der vergangenen zwei Jahre, sagte Ai der Nachrichtenagentur dpa.

Alles selbst geschrieben
"Ich habe alle Texte geschrieben, und ich singe sie." Freunde hätten die Melodien unter Anleitung seines Freundes Zuoxiao Zuzhou komponiert. Das Album solle im kommenden Monat fertig sein. Es werde im April oder Mai herauskommen, weil zunächst auch noch ein Musikvideo produziert werden solle. Zwei der Songs besingen den blinden Menschenrechtsaktivisten Chen Guangcheng.

Ai Weiwei politisch engagiert

Mit dem Musiker Zuoxiao hat Ai bereits einmal zusammengearbeitet: Im Oktober stellten die beiden ihre Version des Online-Hits "Gangnam Style" des südkoreanischen Rappers Psy ins Netz: Mit Handschellen aneinander gefesselt, tanzen Ai und Zuoxiao zu Psys Song. Im Jahr 2011 hatte Ai unter internationalen Protesten 81 Tage in Haft verbracht.

Diashow: Die Musik-Highlights des Jahres 2013

Die Musik-Highlights des Jahres 2013

×

    Hier gehts zu den aktuellsten Musik-Videos.