Andreas Gabalier

Preisverleihung

Gabalier im Rennen um Goldene Henne

Der Preis wird am Freitag verliehen. Auch Jürgens & Wurst nominiert.

Conchita Wurst, Udo Jürgens, Andreas Gabalier, Helene Fischer und die deutsche Fußballnationalmannschaft - sie alle können sich am Freitag Hoffnungen auf die Goldene Henne machen. Der ostdeutsche Medienpreis wird in diesem Jahr zum 20. Mal verliehen. Und weil mit dem 25. Jahrestag des Mauerfalls noch ein anderes Jubiläum ansteht, wechselt die Henne diesmal den Ort.

Das Rennen um die Super-Henne ist bereits entschieden: Helene Fischer steht als Gewinnerin fest.

Von Berlin nach Leipzig
Statt wie sonst in Berlin wird sie heuer in Leipzig vergeben, der Stadt der friedlichen Revolution. Der einmalige Wechsel nach Leipzig sei "eine besondere Verneigung vor den Menschen, die hier vor 25 Jahren friedlich demonstrierten und den Umbruch und die historischen Veränderungen herbeigeführt haben", hatte MDR-Fernsehdirektor Wolf-Dieter Jacobi erklärt. Der MDR verleiht die Goldene Henne gemeinsam mit dem rbb und der Zeitschrift "Super Illu". Der Preis erinnert an die 1991 gestorbene Berliner Entertainerin Helga "Henne" Hahnemann.

In der Halle eins der Leipziger Messe werden 3.500 Gäste das Großaufgebot an Stars erleben können. Die Preisverleihung sei ausverkauft, sagte eine Sprecherin von Hubert Burda Media. Moderiert wird die Show, die live im MDR und im rbb übertragen wird, von Kai Pflaume. Für ihn ist es eine Rückkehr in seine Heimatstadt. Der 47-Jährige lebte bis zum Abitur in Leipzig.

In den vier Kategorien Moderation, Schauspiel, Musik und Sport konnte das Publikum die Henne-Preisträger bestimmen - darunter etwa Gabalier, Wurst, Jürgens und die Fußball-Nationalelf. Je Kategorie gab es zehn Nominierte. Eine Jury entscheidet zudem über weitere Auszeichnungen in den Kategorien Politik, Charity und Lebenswerk. Zum Henne-Jubiläum wird das Federvieh zudem noch in einer Extra-Rubrik verliehen: Unter allen Siegern der vergangenen 19 Jahre konnte das Publikum seinen absoluten Favoriten wählen. Dieser bekommt die Super-Henne.

Diashow: Andreas Gabalier: Seine besten Bilder