Damon Albarn auf Dr. Dees Spuren

Neues Album

Damon Albarn auf Dr. Dees Spuren

Neben dem Blur-Gitarristen Coxon bringt auch Albarn ein Solo-Album heraus.

Zusammen scheinen die Kult-Rocker der britischen Band Blur nichts Neues mehr auf den Markt zu bringen. Dafür gehen sie einzeln ihre Wege und bringen neue Musik dabei heraus. Neben dem Blur-Gitarristen Graham Coxon hat nun auch der Lead-Sänger der Formation, Damon Albarn, eine neue Platte mit dem Titel "Dr. Dee" veröffentlicht.

Hier eine kleine Hörprobe aus "Dr. Dee"

Albarn auf Spuren eines Mathe-Genies
Der Blur-Sänger wollte alles andere als eine Kommerzplatte dieses Mal veröffentlichen. Sein Konzept-Album "Dr. Dee" ist vollgepackt mit 18 Tracks die auf das Leben und Wirken einer historischen Person eingehen. Konkret geht es um John Dee, dem Mathematiker, Universalgelehrten und Berater von Königin Elizabeth I. (1533-1603). Albarn beschreibt ihn als „einen seltsamen pastoralen Typen“, ein durchaus passender Gefährte am Ende eines anderen elisabethanischen Zeitalters.

Auch Choräle dabei
Neben Albarns Stimme sind auch zu dieser Zeit  passende Choräle zu hören, die der ganzen Platte einen leichten mittelalterlichen Touch geben sollen. Aber nicht nur alte Einflüsse aus dem hohen Norden fließen in sein neues Konzeptalbum hinein. Auch moderne westafrikanische und Renaissance-Sounds sind zu hören. Eingespielt wurden alle 18 neuen Songs in Albarns Studio in West-London. Unterstützung holte er sich allerdings vom "BBC Philharmonic Orchestra" in Salford.

Diashow: Die Musik-Highlights des Jahres 2012

Die Musik-Highlights des Jahres 2012

×