bruno mars

Vertragsprobleme

Bruno Mars klagt eigenen Musikverlag

Trotz Ende des Vertrages soll Mars noch weiter zahlen.

Stunk bei Sänger Bruno Mars: Dieser verklagt nun seinen eigenen Musikverlag, "Bug Music Inc."

50% für nichts
Der Grund: Trotz des Vertrags-Endes kassiert der Verlag munter weiter an Bruno Mars. Ganze 50% muss der Sänger abdrücken. Dabei ist das Schriftstück seit dem 12. Mai nicht mehr gültig. Der Verlag hätte zwar von einer Verlängerung der Vereinbarung Gebrauch machen können, tat dies aber nicht. Jetzt reicht es dem 25-Jährigen. Zuletzt sah man den Sänger bei den MTV VMAs .

Diashow: MTV VMAs - Die besten Bilder

MTV VMAs - Die besten Bilder

×