Eric Clapton

"Old Sock"

Clapton bringt vor Wien-Gig Album heraus

Mit "Old Sock" zeigt der Welt-Star, dass er noch lange nicht zum alten Eisen gehört.

Ein Jahr für Fans von Eric Clapton: Im März kommt sein 21. Album "Old Sock" in den Handel, am 11. Juni tritt er in der Wiener Stadthalle auf. Schon jetzt erschien "Slowhand" seine berühmteste Platte, in einer Deluxe-Edition neu. Diese enthält zahlreiches Bonus-Material, ebenso wie Marianne Faithfulls Klassiker "Broken English", auch bei Universal neu herausgegeben.

Altes Album feiert halbrundes Jubiläum

"Slowhand" feiert heuer den 35. "Geburtstag". Das zunächst von Kritikern mit gemischten Reaktionen aufgenommene Werk beinhaltet Lieder wie "Cocaine" (aus der Feder von J.J. Cale), "Wonderful Tonight" und "Lay Down Sally". Für die "Deluxe Edition" wurden vier Bonustracks ausgegraben, dazu kommt eine zweite CD mit einem Konzertmitschnitt. Für eingefleischte Anhänger gibt es eine "Super-Deluxe"-Box mit drei CDs, einer DVD, einer Vinylplatte, einem Buch und diverser Beigaben.

"Deluxe" Edition überrascht Fans

Ein Album zum Wiederhören ist auch "Broken English" von 1979 mit dem Hit "The Ballade Of Lucy Jordan" von Marianne Faithful. Die gelungene "Deluxe"-Version bietet neben der remasterten Original-LP einen Multimedia-Teil mit einem Kurzfilm sowie eine zweite CD mit dem bisher unveröffentlichten Originalmix der Stücke und diverse Single- und Maxi-Mixe der Auskopplungen. Fein, dass man auch das auf "Broken English" nicht erhaltene "Sister Morphine" (von den Rolling Stones) in der 12"-Version dazugepackt hat - ein Sammlertrack.

Info
Alle Informationen sowie Tickets für das Clapton Konzert erhalten Sie unter www.oeticket.com.

Diashow: Die Musik-Highlights des Jahres 2013

Die Musik-Highlights des Jahres 2013

×

    Hier gehts zu den aktuellsten Musik-Videos.