Guetta: Wien kriegt die Hits der Zukunft!

Ansage

Guetta: Wien kriegt die Hits der Zukunft!

Guetta über seine Wien-Show, das Leben auf Ibiza und die Suche nach dem Hit.

"Es wird ein verrückter Abend. Die beste Musik der Gegenwart – und auch der Zukunft. Die größte Licht- und Laser-Show, dazu ein Hi-Tech-Video-Overkill. So etwas hat man in Wien noch nie gesehen.“ David Guetta (44) gibt die Direktiven zum Konzert des Jahres. Am 11. August rockt er gemeinsam mit Afrojack, Taboo (Black Eyed Peas) oder Milk & Sugar sieben Stunden lang die Wiener Krieau. (Die Tickest gibt’s bei club.oe24.at, oeticket und allen Raiffeisen-Banken).

ÖSTERREICH und oe24.at haben Tickets für David Guetta verlost - Hier die Gewinner:

8-9 Uhr Brigitta Babuschik aus Mödling

9-10 Uhr Christina Prodinger aus Mauterndorf

10-11h Christian Arnoth aus Wien 11

11-12h Heinrich Kirchner aus Weikendorf

12-13h Manuel Pratscher aus Oberloisdorf

Guetta hat eigene Airport-Lounge
„Wer eine eigene Airport-Lounge hat, der hat es geschafft!“ David Guetta und seine Gattin Cathy haben gut lachen. Am Flughafen in Ibiza gibt’s seit dieser Woche ihre eigene Airport-Lounge „F***k Me I’m Famous“. „Das ist ein stylischer Mix aus Shop, Bar und In-Club mit eigenem DJ“, verrät Guetta. So wie im Pacha lässt Guetta nun auch hier seine neuen Hits abtesten. Er selbst ist in seiner Lounge selten Gast: Er jettet nur mehr mit dem Privat-Flieger um die Welt.

Das ÖSTERREICH-Interview zum Mega-Gig:

ÖSTERREICH: Am 11. August kommen Sie endlich nach Wien ...
David Guetta: Da wollte ich schon immer einmal spielen. Das wird ein richtig cooles Festival. Ich habe gehört, es werden sogar noch mehr Besucher als bei Madonna erwartet. Das ist eine Revolution! DJs sind heute schon wichtiger als Rockbands.

ÖSTERREICH: Haben Sie Freunde in Wien?
Guetta: Ich habe jüngst in Ibiza beim Burn Studios Bootcamp den Austro-DJ Martin Lang kennen gelernt. Ein cooler Typ.

ÖSTERREICH: Was ist nach allen Hits ihre Motivation?
Guetta: Ich möchte endlich den ultimativen Hit schreiben. Ich werde von Hit zu Hit besser, aber da geht noch viel mehr. Musik ist mein Lebenselixier - für mich sogar ganz knapp wichtiger als die Liebe.

ÖSTERREICH: Sie leben nun den Sommer auf Ibiza
Guetta: Früher bin ich ständig durch die Welt gejettet, jetzt bleibe ich hier. Ich lege am Montag im Ushuaïa auf, am Donnerstag im Pacha, und dazwischen habe ich Urlaub. Ich genieße die Zeit mit Freunden und der Familie.

ÖSTERREICH: Was macht Ibiza für DJs so speziell?
Guetta: Das ist das Mekka der House-Musik. Nur hier ist die DJ-Underground-Kultur der Mainstream. Ich teste hier all meine neuen Songs aus. Und viele davon muss ich gleich wieder verwerfen, weil sie niemanden interessieren.

ÖSTERREICH: David Guetta schreibt Songs, die niemanden interessieren?
Guetta: Fast täglich (lacht). Man glaubt ja, dass alles was ich angreife zu Gold wird, doch da sind viele Leerläufe dazwischen. Ich nehme jeden Tag einen neuen Song auf. Die Welt kriegt nur die besten davon zu hören - Wien die allerbesten!

Diashow: Die Pop-Download-Champs seit 2005

Rihanna belegt mit 47,571 Mio. Downloads seit 2005 den Platz eins.

Auf Nummer zwei liegen die Black eyed Peas mit 42,405 Mio. Downloads.

Der amerikanische Rapper Eminem rangiert auf Position drei mit 42,29 Mio Downloads.

Lady Gaga bekleidet den Rang vier im Download-Ranking mit 42,078 Mio Downloads.

Die Country-Sängerin Taylor Swift rangiert auf Platz fünf mit 41,821 Mio Downloads.

Die Pop-Prinzessin Katy Perry logiert auf Position sechs mit 37,62 Mio. Downloads.

Lil Wayne schafft es mit 36,788 Mio. Downloads auf Platz sieben.


Beyonce rangiert mit 30,439 Mio. Downloads auf Platz acht.

Kayne West reiht sich mit 30,242 Mio. Downloads auf die Neun.

Das einstige Pop-Prinzesschen Britney Spears rundet die Top Ten ab mit 28,665 Mio. Downloads.