Bob Dylan

Rare Statements zur CD "Triplicate"

Dylan bricht sein Schweigen

Dylan überrascht die Welt: am 31. 3. kommt neue CD. Dafür gab er jetzt ein Interview.

Am 31. März bringt Boby Dylan die dreifach-CD Triplicate mit 30 Coverversionen aus dem American Songbook. Das ist aber nur die halbe Sensation, denn der Nobelpreisträger liefert dazu nach Jahren des Schweigens sogar ein Interview mit US-Autor Bill Flanagan (New Bedlam). ÖSTERREICH bringt die besten Auszüge. Dylan über …

... die neue CD: „Diese Songs widme ich der Laufkundschaft. Ob sie Dylan-Fans gefallen, sei dahingestellt.“

... Coverversionen: „Damit kann ich Dinge sagen, die ich selbst kaum aussprechen würde. Eine Art Schutznetz, wo mir jemand anderer den Weg weist.“

... seinen Zugang zur Musik: „Ich gehe da nicht im Sinne eines Schauspielers ran. Das ist viel mehr Hypnose.“

... Dylan vor 50 Jahren: „Ich sehe einen verwunschenen Jungen und einen schrecklich weltklugen Performer. Also eine total unterschiedliche Person von der, die ich heute bin.“

... über die großen Verluste des Jahres 2016: „Ali, Cohen Russell – das hat mich alles sehr getroffen, denn wir waren wie Brüder. Es ist nun sehr einsam ohne sie.“

... über die aktuelle Musik: „Apres von Iggy Pop ist ziemlich gut. Ich mag auch The Stereophonics, Imelda May und Norah Jones. Und natürlich Amy Winehouse. Sie war einer der letzten wirklichen Individualisten.“