Wilko Johnson

"Games of Throne"-Star

Wilko Johnson arbeitet trotz Krebs an Album

Der Mime und Sänger hat Krebs im Endstadion, arbeitet aber an CD und Tour.

Das Multitalent Wilko Johnson, er ist Schauspieler und Musiker zugleich, kämpft derzeit den härtesten Kampf seines Lebens. Denn der Mime bekam erst kürzlich von seinen Ärzten Bauchspeicheldrüsen-Krebs diagnostiziert, und das noch dazu im Endstadium. Johnson hatte sich als Teil der britischen Band "Dr. Feelgood" bereits einen Namen gemacht und den Punk auf der Insel maßgeblich beeinflusst. Aber auch durch sein Mitwirken in der TV-Serie "Games of Throne" konnte er sich über einen Fan-Zuwachs freuen. Mit seinen Anhängern im Hintergrund  hat der Künstler seinen Mut nicht aufgegeben und kämpft unermüdlich um sein Leben und stürzt sich weiter in seine Arbeit.

Neues Album samt Tour
Und da kann auch die Horror-Diagnose nicht viel daran ändern. Der 65-Jährige zeigt sich tapfer wie noch nie. Auf eine Chemo-Therapie verzichtet der Punk-Rocker aber gänzlich, das teilte sein Management auf seiner Facebook-Seite mit. "Er ist derzeit in guter Verfassung und leidet bislang noch nicht unter irgendwelchen körperlichen Auswirkungen“ steht dort geschrieben. Johnson selbst geht noch davon aus, einige Monate schmerzfrei leben zu können und diese Zeit will er noch produktiv nutzen. Derzeit befindet er sich in Japan, aber sobald er zurück ist, wird er die Arbeit aufnehmen und an einem neuen Album samt kleiner Tour basteln.

Wilko bedankt sich schon
Doch freilich will er das nicht tun, ohne sich im Vorfeld bereits bei all seinen Wegbegleitern zu bedanken. "Wilko möchte allen, die ihn während seiner langen Karriere unterstützt haben, seinen aufrichtigen Dank aussprechen, allen mit denen er gearbeitet hat bis hin zu seinen treuen Fans und Bewunderern, die bei seinen Live Gigs anwesend waren, seine Platten gekauft haben und sein Leben erst zu diesem außergewöhnlichen Erlebnis gemacht haben“, heißt es weiter im offiziellen Statement. Wenn das seinen Fans nicht ans Herz gehen wird.

Diashow: Die Musik-Highlights des Jahres 2013

Die Musik-Highlights des Jahres 2013

×