Jarre bringt Snowden nach Österreich

Mega-Spektakel

Jarre bringt Snowden nach Österreich

Multimedia-Spektakel am 17.11. in Wien: ÖSTERREICH war beim Tourstart.

Jean-Michel Jarre liefert am 17. 11. in der Stadthalle die Bombast-Show des Jahres. ÖSTERREICH war beim Tourstart in Brighton

Snowden als Video-Stargast

„Und wenn du du dich nicht dafür einsetzt, wer sollte es dann tun?“ Aufdecker Edward Edward Snowden als Video-Stargast der neuen Sensations-Show Electronica World von Synthesizer-Großmeister Jean Michel Jarre, die am 17. November auch in der Wiener Stadthalle gastiert. In einer Zuspielung zum gemeinsam Tekkno-Dancefloor-Hit Exit verleiht der Whistleblower einer unglaublichen Bombast-Show auch politische Brisanz. ÖSTERREICH sah das Multimedia-Spektakel des Jahres beim Tourstart in Brighton.

Licht- und Laser-Feuerwerk

Jarre, bekannt für Megakonzerte vor Millionen-Publikum wie in Houston (1986) oder zum Milleniums-Silvester vor den Pyramiden, spart nun auch in den kleinen Hallen nicht mit Gigantomanie: Zu 100-millionenfach verkauften Instrumental-Klassikern wie Oxygène 4 oder Équinoxe 4 zündet der „Godfather of Electronic Music“ (so der Rolling Stone) ein 105-minütiges Dauer-Feuerwerk aus Licht, Laser und Sound. 

Dazu zeigt er spannende 3D-Video-Kollagen, liefert den noch unveröffentlichten Song Oxygène 20 und lässt sogar die Pet Shop Boys als Hologram mitsingen (Brick England). Selten war der Begriff Multimedia-Show treffender.

Das war die Setlist in Brighton:
The Heart of Noise
Automatic 2
Oxygène 2
Circus
Web Spinner
Exit
Équinoxe 7
Conquistador
Oxygène 8
Zero Gravity (Above & Beyond Remix)
Brick England
Souvenirs de Chine
Immortals
The Architect
Oxygène 4
Équinoxe 4
Glory
Quatrième Rendez-Vous
The Time Machine
Zugaben:
Oxygène 17
Stardust

Thomas Zeidler