Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Zu viel gebechert?

Madonna: Schräger Lall-Auftritt

Fans vermuten, sie war betrunken. Doch die Queen of Pop wehrt sich.

Irgendwas war an Madonnas Auftritt in Louisville schon ein bisschen komisch. Als sie auf der Bühne stand und einen seltsamen Monolog über Clowns und Alkohol hielt, waren sich die Fans sicher: die Queen of Pop muss wohl vor dem Konzert selbst ganz schön tief ins Glas geschaut haben. Anders konnte man sich nicht erklären, wieso sie plötzlich so wirres Zeug lallte.

Betrunken?
"Das war ja wohl ein Witz. Sie kommt drei Stunden zu spät, ist besoffen und redet dann nur Mist. Das war echt uncool", empört sich ein Konzertbesucher auf Twitter. "Dieses Konzert war eines der seltsamsten in meinem Leben. Ich bin mir ziemlich sicher, dass Madonna sturzbetrunken auf der Bühne stand", glaubt auch ein weiterer Fan, dass die Musikerin bei diesem Auftritt keinesfalls nüchtern gewesen sein kann.

Rechtfertigung
In der Tat ist es schwer zu glauben, dass sich die 57-Jährige zuvor nicht ein paar Gläschen gegönnt hat, doch auf Instagram schwört Madonna, keinen Alkohol getrunken zu haben und empört sich darüber, dass die Leute das glauben. "Für die Leute, die gerne glauben, was sie lesen: Ich trinke nie, wenn ich auftrete. In Louisville habe ich einen Scherz gemacht, dass ich Stand Up Comedy als Clown verkleidet mache und Alkohol trinke", erklärt sie.