Miley Cyrus

Total skurril

Miley Cyrus: Lied für toten Kugelfisch

Miley Cyrus schrieb ernsthaft einen Song für ihr totes Haustier.

Als ihr Kugelfisch Pablow vor einigen Monaten starb, ließ sich Sängerin Miley Cyrus (22) in Erinnerung an ihr geliebtes Tier ein Tattoo stechen. Aber der Schmerz scheint noch immer tief zu sitzen. Jetzt hat sie dem toten Tier sogar ein Lied gewidmet. "Ich habe diesen Song für ihn geschrieben", schrieb Cyrus auf ihrer Facebookseite. "Er hat mich so glücklich gemacht und ich vermisse ihn jeden Tag."

Zu viel Tierliebe
Dazu stellte sie ein Video, in dem sie in einem Einhorn-Jumpsuit am Keyboard sitzend eine Trauerballade singt - und schließlich in Tränen ausbricht. Der Auftritt fand im Rahmen ihrer "Backyard Sessions" (Hinterhofkonzerte) für ihr Wohltätigkeit-Projekt "The Happy Hippie Foundation" statt. Die für ihre Tierliebe bekannte Sängerin hatte sich bereits nach dem Tod ihres Husky Floyd im letzten Jahr ein Tattoo stechen lassen.