Jay Z will nicht mehr von Schlampen singen

Läuterung

Jay Z will nicht mehr von Schlampen singen

Nach der Geburt von Töchterchen zeigt sich Jay Z ganz bieder und brav.

Rapper sind bekanntlicherweise im Normalfall alles andere als zahm und gesittet im Umgang mit Worten. Sie pranger die Gesellschaft mit ihren Texten an und schlimme Wörter wie „F*** you“ oder „B**ch“ kommen zu Hauf in ihren Songtexten vor. Der amerikanische Rapper Jay Z war da in der Vergabgenheit nicht anders unterwegs. Auch seine Texte waren alles andere als Kinder-tauglich. Das soll sich nun aber rapide ändern.

Jay Z wird brav
Nach der Geburt seiner Tochter Blue Ivy Cater hat der ehemals harte Rapper seinen weichen Kern entdeckt und will sich ändern. Er möchte ein gutes Vorbild für sein Töchterchen sein. Aus diesem Grund wird künftig das Wort „Bitch“ aus seinen Liedern verschwinden. Unlängst reimte er für seine Tochter ein Gedicht in dem er näher auf seinen Entschluss eingeht.

Jay Z gibt gereimte Erklärung ab
Um seinen neue Verantwortung zu zeigen, die mit der Geburt von Blue Ivy einherging reimte er ein Gedicht für seinen kleinen Sonnenschein.  „Before i got in the game, made a change, and got rich, i didn´t think hard about using the word b**ch, I rapped, I flipped it, I sold it, I lived it. Now with my daughter in this world I curse those that give it.“ Ebenfalls will der Rapper damit verhindern, dass seine kleine Tochter jemals als eine solche „Bitch“ beschimpft wird.

Diashow: Die Pop-Download-Champs seit 2005

Die Pop-Download-Champs seit 2005

×