Parov Stelar: Nicht mehr auf die Bühne

Intimer Talk

Parov Stelar: Nicht mehr auf die Bühne

Unser Mega-Star im offenen Talk über Karriere und neue Pläne.

Er rockte als erster und bislang einziger Österreicher das „Coachella“-Festival, remixte schon Hits für Lana Del Rey oder Lady Gaga und hat über eine Million Facebook-Likes. Das sind um 300.000 mehr als Andreas Gabalier. Der Oberösterreicher Marcus Füreder (42) alias  Parov Stelar  erfand vor 17 Jahren den Electro-Swing und mutiere damit zum größten heimischen Musik-Export seit Mozart. Jetzt wagt er eine Trendwende und bringt mit der neuen CD „The Burning Spider“ den Blues auf den Dancefloor. Das Interview, in dem er detailliert über neue Pläne, seinen Erfolg und das Aufhören spricht, lesen Sie in der neuesten Ausgabe vom SEITENBLICKE Magazin.