"The Wall"

Konzert-Highlight

Pink Floyds "The Wall" rockte Frankfurt

Am 23. August bringt Roger Waters das Bühnenspektakel ins Ernst Happel Stadion.

Mit seinem Anti-Kriegs-Drama "The Wall" hat Pink-Floyd-Gründer Roger Waters am Freitagabend Zehntausende Fans in seinen Bann gezogen. Der 69-Jährige präsentierte die aus den 1980er Jahren stammende Rockshow in Frankfurt am Main als Teil seiner Europa-Tournee.

Über 28.000 Fans jubelten Roger Waters zu
Mehr als 28.500 Zuschauer spendeten dem zweistündigen, von einer riesigen Videoprojektion beherrschten Spektakel in der Commerzbank-Arena begeisterten Applaus. Nach Frankfurt sind in Deutschland noch zwei weitere Termine geplant, Berlin (4.9.) und Düsseldorf (6.9.). Und  am 23. August gastiert die Rock-Legende im Wiener Ernst Happel Stadion.

Letzte Chance

Für Fans der britischen Rockband ist es vermutlich die letzte Gelegenheit, die aus dem gleichnamigen, legendären Konzeptalbum hervorgegangene Show live zu erleben. Waters will sie dieses Jahr zum letzten Mal zeigen. Bei seinem Bandaustritt Mitte der 80er Jahre hatte er die Rechte an "The Wall" mitgenommen. Er zeigte das Werk 1990 auf dem Potsdamer Platz - um den Fall der Berliner Mauer zu feiern. Vor drei Jahren machte sich Waters zu einer Welttournee auf. Dieses Jahr tourt er durch Stadien in europäischen Metropolen, darunter auch London, Amsterdam und Paris.

Info
Alle Informationen über das Roger Waters "The Wall"-Konzert in Wien erhalten Sie unter www.oeticket.com.

Diashow: Die Musik-Highlights des Jahres 2013

Die Musik-Highlights des Jahres 2013

×