Prince

Geburtstags-Gig

Prince: So irr rockte er Wien

Das ÖSTERREICH-Konzert von Prince in der Stadthalle wurde zum Triumph.

Nicht Innsbruck, sondern die Wiener Stadthalle war gestern der heißeste Ort des Landes. Prince lieferte mit seiner von ÖSTERREICH präsentierten Geburtstags-Show das Konzert des Jahres – ein weit über zweistündiges Feuerwerk aus Rock, Funk, Soul und Pop. Vom Opener Let’s Go Crazy bis zum Finale rund um Nothing Comapres 2 U zündete er ein unglaubliches Stakkato: Raspberry Beret, When Doves Cry, 1999. „Ich habe einfach zu viele Hits!“ grinste er dazu.

Zugaben
Im Anschluss setzte er, von seiner grandiosen Band 3rdEyeGirl begleitet, noch einen Zugaben-Marathon drauf. 15-Minuten Purple Rain, bei dem ein Model hinter dem Schlagzeug eine Fahne schwang, Unveröffentlichtes und Raritäten. Die beste Geburtstags-Party aller Zeiten! „Austria, ihr seid am besten Platz der Welt“, erklärte Prince – und 9.000 begeisterte Fans gaben ihm recht. Ein Konzert für die Ewigkeit!

26 Grad
Abseits der Bühne zeigte sich Prince in Wien exzentrisch wie immer: So musste im Hotel Ritz seine Suite im 5. Stock auf exakt 26 Grad (!) vorgeheizt werden. Dazu sämtliche Gemälde entfernt und dafür gesorgt werden, dass „Prince so wenige Stufen wie nur möglich steigen muss“.

Diashow: Die Musik-Highlights des Jahres 2014

Die Musik-Highlights des Jahres 2014

×