Rolling Stones

Zahlreiche Auftritte

Rolling Stones: Die Konzert-Überraschung

Stones luden ihre Fans überraschenderweise zum Spontan-Konzert nach Paris.

Die Rolling Stones sind nicht nur legendäre Musiker, sondern auch geniale PR-Genies. Anlässlich ihres 50-Jahre-Bühnenjubiläums hüpfen sie uns das jetzt vor:

  • Jüngst kam nach mehrjähriger Pause eine neu Single auf den Markt: Doom and Gloom; ein Teaser zum neuen Album GRRR! (ab 12. November)

Überraschungskonzert und Privat-Gig in Paris

  • Wenig später verkündeten sie, nachdem monatelang Gerüchte über eine mögliche Tournee lanciert worden waren, via Videobotschaft vier fixe Konzerttermine in London und Newark (USA).
  • Dann der Über-drüber-Coup: Gestern luden Mick Jagger & Co. via Twitter zu einem „Überraschungskonzert“ in Paris. Der Gig fand in einem kleinen Konzertsaal mit 700 Plätzen statt. 350 Karten wurden zu Mittag zum Verkauf freigegeben. Sie kosteten wohlfeile 15 Euro (der Event war bei Redaktionsschluss noch nicht im Gange).
  • Kommenden Montag geben die Stones ein Privatkonzert für einen Pariser Investmentfonds.

Vier Konzerte in London und Newark (USA)
Die beiden London-Gigs sind für 25. und 29. November anberaumt (Tickets & Hotel zwischen 788 und 999 Euro zum Beispiel bei ticketbande; für VIP-Tickets samt Drei-Gänge-Menü werden 1.450 Euro verlangt). Die Auftritte im amerikanischen Newark

New Jersey gehen am 13. und 15. Dezember über die Bühne.

Diashow: Die Pop-Download-Champs seit 2005

Rihanna belegt mit 47,571 Mio. Downloads seit 2005 den Platz eins.

Auf Nummer zwei liegen die Black eyed Peas mit 42,405 Mio. Downloads.

Der amerikanische Rapper Eminem rangiert auf Position drei mit 42,29 Mio Downloads.

Lady Gaga bekleidet den Rang vier im Download-Ranking mit 42,078 Mio Downloads.

Die Country-Sängerin Taylor Swift rangiert auf Platz fünf mit 41,821 Mio Downloads.

Die Pop-Prinzessin Katy Perry logiert auf Position sechs mit 37,62 Mio. Downloads.

Lil Wayne schafft es mit 36,788 Mio. Downloads auf Platz sieben.


Beyonce rangiert mit 30,439 Mio. Downloads auf Platz acht.

Kayne West reiht sich mit 30,242 Mio. Downloads auf die Neun.

Das einstige Pop-Prinzesschen Britney Spears rundet die Top Ten ab mit 28,665 Mio. Downloads.