Session Work Festival

Porgy & Bess

"Session Work Festival" lockt nach Wien

Neun Bands werden in Wien am 6., 8. und 9. Dezember den Fans einheizen.

Am zweiten Adventwochenende wird es laut im Wiener Porgy & Bess. Denn zum ersten Mal findet am 6., 8. und 9. Dezember in der Location das "Session Work Festival" statt. Grund für das ausgelassene Treiben sind die Feierlichkeiten zum fünf jährigen Bestehen des Platten-Labels "Session Work Records". Die Schützlinge der Plattenfirma lassen es sich somit nicht nehmen, ordentlich dabei ab zu rocken.

Drei Tage, neun Bands
Das Motto des Festivals lautete dabei "3 Tage, neun Bands - junger frischer Jazz ohne Berührungsängste oder Scheuklappen zu anderen moderneren Stilrichtungen!" So ganz ohne Hintergedanken findet der Jazz-Reigen aber dann doch nicht statt. Das "Session Work Festival" soll nämlich einen Überblick über die junge Jazz-Szene des Landes verschaffen und gleichzeitig aber auch als Plattform für neue Kontakte dienen. Es haben sich nämlich über 150 Musiker angesagt.

Die Acts
Auf der Bühne des Porgy & Bess stehen das Duo Lylit Löscher, der Pianist Martin Reiterer, Jure Punkl samt Band,  Christoph Pepe Auer (Bild oben) im Trio  und viele mehr. Mit dieser Besetzung verspricht das Festival mehr als nur neuen jazzigen Schwung in die Donaumetropole zu bringen.

Info
Das erste "Session Work Festival" findet am 6., 8. und 9. Dezember im Wiener Porgy & Bess statt. Alle Informationen sowie Tickets erhalten Sie unter www.oeticket.com.

Diashow: Die Musik-Highlights des Jahres 2012

Die Musik-Highlights des Jahres 2012

×