23

So mach ich es

Sido mit Bushido: Gewalt- und Sexorgie

Fürs gemeinsame Video bedienen die Rapper jedes Klischee.

Spezielle Projekte erfordern spektakuläre Videos, und da die Veröffentlichung des Albums der brisantesten Hip-Hop Verbindung 2011 aka "23", bestehend aus den Rappern Sido und Bushido ansteht, sorgt das Video zur ersten Single „So mach ich es“ zu Recht für viel Aufsehen. Der Clip zu „So mach ich es“ ist einer der aufwendigsten den die Hip-Hop Szene seit Langem gesehen hat, und kann dank vieler Specialeffekts durchaus mit einem Hollywood Actionfilm mithalten.

Darum geht's im Video
Sido und Bushido überfallen in „So mach ich es“ eine Bank, man sieht, wie sie Menschen niederstrecken. Darauf folgt ein bizarrer Initiationsritus bei den Freimaurern. Sido vergnügt sich mit vampirischen Damen, um ihn herum geschehen deftige Orgien. Dann soll er dem geheimen Verband beitreten, der Säbel wird ihm an die Brust gehalten, sein Kopf steckt in einer Schlinge. In einem raschen Schnitt sieht man, wie er sich eine Nadel setzt.

Tod als Schluss
Das passt zum Refrain, der keine Fragen offen lässt: "Ich wollt ein ganz Großer werden und mit Banknoten werfen, mein Leben genießen, Dicker, und dann an Drogen sterben, und so mach ich es. Die Welt ist nicht genug. Und so mach ich es." Der Showdown: Die beiden Rapper treffen sich auf dem Dach eines Hochhauses, halten sich geneseitig Pistolen vor die Nase. Dann drücken sie im selben Moment ab... Das skurrile Video ist sicher nichts für schwache Nerven, voller Sex, Gewalt und Drogen zeigt es die Welt, in der Rapper sich selbst gerne als die kings sehen. Und doch: Deutet das Ende nicht ein wenig in seiner überhöhten Härte eine Persiflage an?

"23" steht ab 14. Oktober in allen Plattenläden und hat neben feinstem Sido und Bushido Rap auch Gastbeiträge von Peter Maffay, J-Luv und Kay-One vorzuweisen.

Die Single gibt' auch auf iTunes zum Download