"The Who"-Tour geht im Februar weiter

Nach Pause

"The Who"-Tour geht im Februar weiter

Konzerte wegen Erkrankung von Sänger Roger Daltrey ausgesetzt.

Die britische Rockgruppe The Who wird nach einer durch eine Erkrankung ihres Sängers Roger Daltrey erzwungenen Konzertpause ihre Tournee im Februar wieder aufnehmen. Er fühle sich "viel besser", teilte der 71-jährige Musiker am Dienstag mit. Demnach planen The Who ihr nächstes Konzert für den 27. Februar in Detroit im US-Bundesstaat Michigan.

Enden soll die Tournee am 29. Mai in Las Vegas, ursprünglich sollte sie bereits Mitte Dezember mit einem Auftritt in Oakland, Kalifornien, über die Bühne gehen. Gestartet waren The Who Ende vergangenen Jahres in Abu Dhabi, Konzerte in Europa und Nordamerika schlossen sich an. Nach Angaben Daltreys und von Gitarrist Pete Townshend ist es die letzte Welttournee der Band.

The Who, eine der prägendsten britischen Rockbands der 60er und 70er Jahre, wurden 1965 einem größeren Publikum bekannt. Der gleichnamige Song ihres im selben Jahr erschienenen Albums "My Generation" avancierte zu einer Art Jugendhymne, beide wurden Klassiker. The Who gelten als eine der bedeutendsten Rockbands der Musikgeschichte.