Zittern um AC/DC-Konzert

Kultband

Zittern um AC/DC-Konzert

Am 19. Mai sollen AC/DC in Wien rocken. Doch ihr Sänger ist taub. Jetzt droht Absage.

Bangen um AC/DC in Wien. Am 19. Mai sollen die Hardrock-Giganten nach ­ihrem Rekord-Konzert von 2015 (105.000 Fans in Spielberg) das Happel-Stadion rocken. Die 54.000 Tickets sind bereits seit Wochen ausverkauft – doch jetzt steht das Konzert rund um Welthits wie Hells Bells oder Highway To Hell an der Kippe. Sänger Brian Johnson (68) kämpft mit zunehmender Taubheit.

Ärzte stoppen die US-Tour, Wien-Konzert wackelt
Die laufende US-Tournee musste deshalb gestern auf Anraten der ­Ärzte abgebrochen werden. „Wenn er weitermacht,  droht der totale Gehörverlust!“

Die zehn noch ausständigen US-Konzerte sollen „notfalls mit ­einem anderen Sänger“ (!)  nachgeholt werden. „Die ­Verschiebung der Tournee betrifft zurzeit ausschließlich die USA“, erklärt der ­Veranstalter.