Stadlshow, Francine Jordi, Alexander Mazza

Verjüngungskur

Das wird anders beim neuen "Stadl"

Name, Moderatoren, Bühne. So viel bleibt nicht beim Alten.

Andy Borgs Rauswurf beim Musikantenstadl und die Nachricht, dass von nun an vieles in der beliebten Schlagershow anders werden soll, kamen als große Überraschung. Umso gespannter sind alteingesessene Fans und neugierige Menschen, wie denn die Stadlshow, so der neue Name der Sendung, aussehen wird. Denn nicht nur der Name hat sich verändert, sondern noch einige Dinge mehr.

Neues Kapitel
"Andy Borg hat einen super Job gemacht. Das Kapitel ist jetzt aber abgeschlossen und nun wird ein neues mit Francine und mir geöffnet", kündigte Alexander Mazza bereits vielversprechend im Interview mit der Abendzeitung München an. Was außer dem neuen Namen und dem Moderatoren-Duo noch anders sein wird? Die Bühne zum Beispiel. Denn auch dabei wollte man moderner werden, um das jüngere Publikum anzusprechen.

© ORF/wiederdesign
Stadlshow
× Stadlshow

Die neue Stadl-Bühne. Foto: (c) ORF/wiederdesign

Star-Designer Florian Wieder nahm sich der neuen Optik an. "Unsere Vorstellung war die Optik eines modernen Berghotels mit Anlehnung an die klassische Stilbühne", verriet BR-Redaktionsleiter Ingmar Grundmann der Bild-Zeitung. "Die modulare Bühne verfügt über modernste Technik und kann von der Größe her jedem Standort angepasst werden. Sie kann also im Eisstadion genauso wie in einer Messehalle aufgebaut werden", erklärte er. Rot-weiß-karierte Tischdecken gibt es allerdings bei den Publikumsplätzen keine mehr.

Live & sexy
Während es bei alten Musikantenstadl bereit Usus war, dass keiner der Künstler mehr live gesungen hat, sondern vom Band zugespielt wurde, setzt die neue Version wieder auf Live-Auftritte. Nur Alexander Mazza will das Publikum (im Gegensatz zu seinem Vorgänger Andy Borg) lieber nicht mit seinem Gesang beglücken. Dafür hat er ja Francine Jordi.

Auch die Outfits der Moderatoren werden an das neue Flair der Show angepasst. Es müssen nicht immer Dirndl und Lederhose sein, auch ein hübschen Abendkleid oder Sakko sind erlaubt. "In der ersten Stadlshow wird die Lederhose im Schrank bleiben", so Mazza gegenüber den Stuttgarter Nachrichten. "Ein Dirndl ist ja auch sexy, darin fühle ich mich sogar sehr wohl. Aber ich kann mir vom schönen Kleid über Hosenanzug und Dirndl alles vorstellen. Es muss einfach stimmig sein", meinte Jordi zur Bild-Zeitung über ihre Outfit-Wahl.

Morgen, 12. September um 20.15 Uhr auf ORF2 ist es dann endlich soweit. Dann können wir uns selbst ein Bild von der neuen Stadlshow machen.