Gabalier & Co.: Aufstand der Stadl-Stars

Nach Rauswurf von Borg

Gabalier & Co.: Aufstand der Stadl-Stars

Mit Unverständnis reagieren Musik-Kollegen auf Borg-Rauswurf.

„Nur weil die Lederhose auf meinem Hintern oben hängt, reizt mich das nicht“, hält Andreas Gabalier den Gerüchten entgegen, er könnte den Musikantenstadl übernehmen. „Auch aus Respekt gegenüber Andy Borg“, so der Volks-Rock’n’ Roller, würde er die Show nicht moderieren. Gabalier weiter: „Falls Andy Borg wirklich gehen muss und das nicht selbst will, tut es mir leid für ihn.“

Gabalier zollt Borg Tribut und wird bei dessen letzter Stadl-Show am 12. September singen.

Solidarität
Neben Silber­eisen und Hertel stellt sich selbst Nachfolgerkandidat Stefan Mross hinter Borg: „Wenn wir – Silbereisen, Borg, Nebel – nicht zusammenhalten, dann wird’s verdammt schwierig.“