Pop446

Bei Paralympics

Singenden Mönche gastieren in London

"Durch Besuch überbringen wir  Athleten die Kraft unserer Spiritualität!"

Die als "singenden Mönche" bekannten Zisterzienser der Abtei Stift Heiligenkreuz im Wienerwald werden ihr aktuelles Album "Chant - Amor et Passio" an die Athleten der Paralympischen Spiele in London überreichen. Sie folgen damit der Einladung des Österreichischen Paralympischen Komitees, einem Abendprogramm im Londoner Trinity-House am 4. September beizuwohnen, teilte das Komitee in einer Aussendung am 31. August mit.

Voller Vorfreude  

Der Pressesprecher der Mönche, Pater Karl Wallner, freute sich: "Wir sind Mönche, keine Popstars. Aber wir sind glücklich, dass wir durch diesen Erfolg die Schönheit des Gregorianischen Chorals und seine Heilige Botschaft den Menschen vermitteln können. Durch unseren Besuch überbringen wir den wettkämpfenden Athleten der Paralympischen Spiele die Kraft unserer Spiritualität.“

Platinstatus in England  

Die erste Choral-CD "Chant - Music for Paradise" der Mönche hatte Platin in England und Deutschland erhalten, Siebenfach-Platin in Österreich, Gold u.a. in Holland, Belgien, Polen, Frankreich sowie der Schweiz und befand sich wochenlang an der Spitze der Billboard-Charts in den USA. Dem Welterfolg folgte der Dokumentarfilm "Top Ten Monks" des US-Channels HBO. Sämtliche Einnahmen aus den CD-Produktionen kommen der Unterstützung und Ausbildung von Priestern in der Dritten Welt zugute.

Diashow: Die Musik-Highlights des Jahres 2012

Die Musik-Highlights des Jahres 2012

×