Helene Fischer: Echo 2014

Schlager-Liebling

Helene Fischer: Das Leben der Sängerin

Leben und Karriere der russischdeutschen Erfolgskünstlerin.

Wer hätte gedacht, dass Helene Fischer einmal eine der erfolgreichsten deutschen Schlagersängerinnen wird? Ihre Eltern vermutlich nicht. Denn geboren wurde die Tochter eines russlanddeutschen Ehepaares in Sibirien, wohin ihre Großeltern 1941 deportiert worden waren. Erst als sie vier Jahre alt war kam die Familie nach Deutschland, genau genommen nach Wollstein in Rheinland Pfalz.

Frühe Leidenschaft
Ihr großes Talent stellte Helene schon früh unter Beweis. Während ihrer Schulzeit engagierte sie sich in Theater-AGs und machte Musicalkurse. Später besuchte sie die Stage & Musical School in Frankfurt am Main, wo sie zur Musicaldarstellerin ausgebildet wurde. Eine perfekte Grundlage für eine Bühnenkarriere, die Fischer zielstrebig verfolgte.

Klar, dass ihre Familie immer hinter Helene Fischer stand. So war es auch ihre Mutter, die eine Demo-CD verschickte und damit den Stein ins Rollen brachte. Schon Fischers erstes Album Von hier bis unendlich war ein riesiger Erfolg - und die Blondine avancierte zum neuen Liebling der Schlagerwelt. Es folgten fünf weitere Studioalben, eins erfolgreicher als das andere, sowie vier Livealben. 2013 veröffentliche Helene mit Farbenspiel eine weitere Hitplatte, die sich bereits über eine Million Mal verkauft hat.

Acht Echos, vier Auszeichnungen bei der Krone der Volksmusik und und und - für ihre Musik wurde Helene Fischer in den letzten Jahren mit Preisen überhäuft.

Traumpaar
Auch privat passt's einfach perfekt: Seit 2008 ist die Sängerin mit ihrem Kollegen Florian Silbereisen liiert. Ein schöneres Paar könnte die Schlagerwelt kaum haben!

Diashow: Helene Fischer: Die besten Bilder des Schalgerstars