Kastelruther Spatzen

30 Jahre gute Laune

Kastelruther Spatzen: Erfolgsgeheimnis

Die Musik derSüdtiroler bildet einen Gegenpol zum hektischen Alltag.

Fragt man Fans oder gar die Bandmitglieder selbst, mit welchen Worten sie die Kastelruther Spatzen und die Musik beschreiben würden, dann fallen zuweilen die Wörter „konservativ“ oder auch „altmodisch“. Das klingt auf den ersten Blick nicht gerade schmeichelhaft. Doch auf den zweiten Blick ist das genau das Rezept, das die Band aus Südtirol seit Jahren so erfolgreich macht.

Heile Welt? Warum eigentlich nicht?
Die Kastelruther Spatzen machen keinen Hehl daraus, dass sie in ihren Liedern vor allem eine heile Welt besingen. Und das ist auch das Schöne an den Songs. Es ist Musik zu der man die Seele baumeln lassen und den Alltag vergessen kann. „Unsere Lieder sind einfach mentale Musik, wo man sich erholt und entspannen kann“, so Norbert Rier im Interview mit schlagerplanet.com. In dem Lied „Auf’m Gipfel“ bringen sie dieses Programm auf den Punkt, wenn sie von einem Mann singen, der sein Handy verliert und dann auf einem Berggipfel stehend endlich ungestört die Schönheit der Welt bestaunt.

Altmodisch im besten Sinn
Das bedeutet nicht, dass man die Welt nicht sehen darf wie sie ist. Aber jeder Mensch braucht eben hin und wieder ein Mittel, dass die vielgepriesene schnelle moderne Welt ein wenig entschleunigt. Und wenn man hin und wieder eine kleine Auszeit von dem Trubel sucht, findet man wohl kaum bessere Musik zum Abschalten als die der Kastelruther Spatzen. „Altmodisch“ das steht in diesem Fall für „naturverbunden“, „menschennah“ und „optimistisch“.

Diashow: Kastelruther Spatzen: Ihre besten Bilder

Kastelruther Spatzen: Ihre besten Bilder

×