Kleidung auf Stange

5 Labels

Hier finden Sie fair produzierte Mode

Hier finden Sie die 5 besten Fair Fashion Labels. 

1. Bidges & Sons

Es ist ein kleines Hamburger Streetwear Label, welches 2013 gegründet wurde. Es hebt sich von anderen Fair Fashion Labels dadurch ab, dass es zwar nachhaltig produziert ist, die Logos und Designs aber dennoch mit der Zeit gehen und modern ausschauen. Das Logo besteht aus einer Tanne und einem Anker. Hierbei symbolisiert die Tanne die Nachhaltigkeit und der Anker Hamburg. Den Gründern ist besonders der Respekt zu Menschen, Tieren und der Umwelt ein wichtiges Anliegen.

2. Armedangels

Armedangels ist ein 2007 gegründetes nachhaltiges Fashion Label, das besonders mit ihrem Online Shop profitiert. Jeder Textilartikel besteht aus Bio – Baumwolle und wird ohne Tieren oder der Umwelt zu schaden produziert. 

3. People Tree

Dieses Fashion Label arbeitet seit über zwei Jahrzehnten mit Entwicklungsländern zusammen, um eine faire und nachhaltige Produktion der Kleidung zu ermöglichen. Neben Kleidung bietet People Tree auch fair produzierten Schmuck an, den man jedoch bei dem großen Angebot leicht übersieht.  

4. Two Thirds

Two Thirds verspricht 90% weniger CO2 zu verbrauchen als herkömmliche Modelables. Zusätzlich achtet das Label sehr auf geringen Wasserverbrauch und recyclebare Stoffe. Das spanische Label nutzt für seine Marketingfotos gerne Strandhintergründe, was die bunten Farben der Kleidung noch deutlicher zum Vorschein bringt.

5. Thinking Mu

Das letzte Fair Fashion Label, das ebenfalls aus Spanien stammt, ist Thinking Mu. Gleich beim ersten Blick auf die Homepage fällt einem auf, dass die Kleidung sehr farbenfroh ist. Damit wirbt auch Thinking Mu. Bunte Farben, aber dennoch umweltfreundlich, da sie besonders auf die Nachhaltigkeit beim Färben achten.