40-Jähriger überfiel Tankstelle im Bezirk Wiener Neustadt

Mit Küchenmesser bewaffnet - Zwei Stangen Zigaretten erbeutet - An Wohnadresse festgenommen, Gaspistolen und Luftdruckgewehr sichergestellt

Ein nach Polizeiangaben wegen mehrerer Kleindelikte bereits bekannter und offensichtlich psychisch kranker 40-Jähriger ist am Montagnachmittag nach einem Überfall auf eine Tankstelle in Kirchschlag in der Buckligen Welt in seinem Heimatbezirk Wiener Neustadt festgenommen worden. Der Mann war mit einem 20 Zentimeter langen Küchenmesser bewaffnet. Beute waren zwei Stangen Zigaretten. Der Beschuldigte ist in Wiener Neustadt in Haft.

Der Tatort war dem Mann bekannt, teilte die Landespolizeidirektion Niederösterreich mit. Die Tankstelle werde von dem Niederösterreicher seit zehn Jahren wöchentlich frequentiert. Das Küchenmesser sei auf den 49 Jahre alte Tankwart gerichtet worden, der den Notruf gewählt habe, nachdem der Beschuldigte wortlos verschwunden war. Nach dem Überfall stahl der 40-Jährige laut Polizei in einem nahen Einkaufsmarkt verschiedene Getränke und Lebensmittel.

Der Mann wurde an seiner Wohnadresse mit der Raubbeute und dem gesamten Diebesgut angetroffen und festgenommen. Er war geständig und gab der Polizei zufolge auch einen räuberischen Diebstahl vom 17. Jänner in einer Trafik in Kirchschlag zu, ebenso mehrere Ladendiebstähle. In der Wohnung des 40-Jährigen wurden zudem Gaspistolen und ein Luftdruckgewehr sichergestellt. Ein Waffenverbot wurde ausgesprochen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten