73-Jähriger nach Wohnungsbrand in Tirol in Krankenhaus gestorben

Feuer vermutlich aufgrund einer brennenden Zigarette ausgebrochen

Ein 73-Jähriger ist nach einem Wohnungsbrand in Lermoos in Tirol (Bezirk Reutte) am Montag in der Innsbrucker Klinik gestorben. Wie die Polizei berichtete, dürften sowohl die Couch als auch die Kleidung des Mannes aufgrund einer brennenden Zigarette entzündet worden sein. Die 63-jährige Betreuerin bemerkte die Flammen, zog den 73-Jährigen von der Couch und konnte das Feuer löschen.

Der Mann erlitt trotzdem starke Verbrennungen. Er wurde nach der Erstversorgung durch einen Notarzt in die Innsbrucker Klinik geflogen, wo er schließlich einen Tag später verstarb. Die Betreuerin erlitt ebenfalls starke Verbrennungen an beiden Händen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten