APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K

Im 1. Halbjahr laut Statistik Austria 9,4 Prozent Defizit

Wien - Die Coronakrise reißt ein riesiges Loch in die Staatsfinanzen. Im 1. Halbjahr 2020 hat Österreich ein Defizit von 9,4 Prozent des BIP bzw. 16,8 Mrd. Euro verzeichnet. Im Vergleich zum 1. Halbjahr 2019 bedeutet das laut Statistik Austria eine Verschlechterung um 17,3 Mrd. Euro. Die Staatseinnahmen gingen um 6,4 Prozent (sechs Mrd.) zurück, während die Staatsausgaben um zwölf Prozent (11,3 Mrd.) stiegen. Die Schuldenquote kletterte auf 82,6 Prozent.

Chaotische TV-Debatte zwischen Trump und Biden

Washington - In der vermutlich chaotischsten TV-Konfrontation der jüngeren US-Geschichte sind US-Präsident Donald Trump und sein Herausforderer Joe Biden aufeinandergetroffen. Besonders Trump unterbrach ständig und musste laufend vom Moderator zur Ordnung gerufen werden. Inhaltlich brachte die von Anschuldigungen und Beleidigungen geprägte Debatte nichts Neues, Trump weigerte sich erneut zuzusagen, dass er das Ergebnis der Präsidentschaftswahl unabhängig vom Ausgang anerkennen werde.

Ischgl-Ermittlungen offiziell gegen vier Personen

Ischgl/Innsbruck - In der Causa rund um das Corona-Krisenmanagement in Ischgl hat die Staatsanwaltschaft ein Ermittlungsverfahren gegen vier Personen eingeleitet. Dass sich unter den Beschuldigten auch der Ischgler Bürgermeister Werner Kurz und der Bezirkshauptmann von Landeck, Markus Maaß, befinden, wurde nicht bestätigt. Um wen es sich konkret handelt, wurde ebenfalls nicht mitgeteilt. Konkret geht es um die vorsätzliche oder fahrlässige Gefährdung von Menschen durch übertragbare Krankheiten.

U-Ausschuss zur Commerzialbank Mattersburg startet

Eisenstadt/Mattersburg - In Eisenstadt beginnt am Mittwoch der Untersuchungsausschuss zum im Juli aufgeflogenen Bilanzfälschungsskandal um die Commerzialbank Mattersburg. Die Bank ist nach jahrzehntelangen Malversationen in die Pleite geschlittert, der Schaden wird auf rund 690 Mio. Euro geschätzt. Während die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft die strafrechtliche Dimension ermittelt, soll der von ÖVP, FPÖ und Grünen verlangte U-Ausschuss die politische Verantwortung klären.

Vier von fünf Österreichern befürworten Maskenpflicht

Wien - Die meisten Österreicher sind für eine Maskenpflicht in Teilen des öffentlichen Lebens. 81 Prozent haben bei der jüngsten Befragung im Rahmen des Austrian Corona Panel Projects der Uni Wien angegeben, dass ihrer Meinung nach in Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln derzeit eine Verpflichtung zum Mund-Nasen-Schutz gelten sollte. Das sind ähnlich viele Befürworter wie während des Lockdowns, als bei einer Erhebung Ende April 85 Prozent diese Maßnahme gutgeheißen hatten.

Wohnungspreise im ersten Corona-Halbjahr weiter gestiegen

Wien - An weiter steigenden Wohnungspreisen hat auch die Covid-19-Pandemie vorerst nichts geändert. Eigentumswohnungen kosteten heuer im ersten Halbjahr im österreichweiten Schnitt um 4,4 Prozent mehr als im Vorjahr. Damit war die Teuerung allerdings merklich gedämpft: Im Vergleichszeitraum hatten die Preise noch um 7,6 Prozent zugelegt. Das geht aus dem aktuellen Remax-ImmoSpiegel hervor, der auf Grundbuchsdaten basiert.

Gastro-Gutschein kann nur noch am Mittwoch eingelöst werden

Wien - Der Wiener Gastro-Gutschein läuft aus. Wer den Bon noch beim Wirten oder im Kaffeehaus ums Eck einlösen möchte, muss dies am Mittwoch tun. Durch die Aktion der Stadt sollte der durch die Corona-Pandemie angeschlagenen Gastronomie unter die Arme gegriffen werden. Gäste sollten mit dem Gratis-Guthaben animiert werden, trotz Krise in Lokalen zu konsumieren. Zu diesem Zweck wurden in Kooperation mit der Wirtschaftskammer ab Juni Gutscheine an alle Wiener Haushalte verschickt.

Regierungskoalition in Belgien vereinbart

Brüssel - Sechzehn Monate nach der Parlamentswahl in Belgien haben sich sieben Parteien auf eine neue Regierungskoalition geeinigt. Dies meldeten belgische Medien übereinstimmend Mittwochfrüh. Die Vereinbarung für die sogenannte Vivaldi-Koalition stehe. Nun werde noch über den neuen Ministerpräsidenten debattiert. Im Gespräch dafür sind die beiden vom König bestimmten Unterhändler: der flämische Liberale Alexander De Croo und der wallonische Sozialist Paul Magnette.

Die Auswahl der Meldungen für diesen Nachrichtenüberblick erfolgte automatisch.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten