Corona - Demos mit rund 250 Teilnehmern am Grazer Hauptplatz

Einige Vermummte störten Hauptkundgebung - Kommunistische Jugend entrollte Transparent - BILD

In Graz ist es am Samstagnachmittag zu Demonstrationen am Hauptplatz gekommen, die ein größeres Polizeiaufgebot forderten. Zunächst versammelten sich die Mitglieder einer rechtsextremen Organisation zur "Kundgebung gegen den great reset", dann kamen einige Dutzend Vermummte einer linken Antifa-Gruppe dazu. Die Polizei trennte die Aktivisten, es kam zu keinen Ausschreitungen.

Die Gegendemonstration war nicht angemeldet. Nach Schätzung der Polizei waren rund 250 Personen insgesamt am Hauptplatz. Von einem Fenster aus entrollten Mitglieder der kommunistischen Jugend (KJÖ) ein Transparent mit der Aufschrift "Ob Corona, Rechtsextremismus oder Verschwörungsmythen: Abstand halten hilft!" Dazu hieß es in einer Aussendung der KJÖ: "Wenn rechtsextreme vor unseren Haustüren eine Kundgebung abhalten, können wir nicht einfach zuschauen."

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten