Corona: Drei Todesfälle im Burgenland und 57 Neuinfektionen

9.705 Personen geimpft

Im Burgenland sind drei Todesfälle und 57 Neuinfektionen mit Corona zu verzeichnen. Derzeit werden 50 Erkrankte in burgenländischen Spitälern behandelt, neun davon intensivmedizinisch, teilte der Koordinationsstab Coronavirus am Dienstag mit. Die Covid-19-Schutzimpfung bekamen 9.705 Personen, 5.951 davon bereits die zweite Dosis. 105.342 Personen haben sich für diese vorgemerkt.

Ein 84-jähriger Mann aus dem Bezirk Jennersdorf, ein 64-Jähriger aus dem Bezirk Güssing und ein 33-jähriger Mann aus dem Bezirk Mattersburg sind im Zusammenhang mit COVID-19 gestorben. Die Zahl der Todesfälle beläuft sich auf 237.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten