Corona-Hilfen: Parameter beim IG Netz werden verbessert

Fördergrenze für Theaterhäuser wird erhöht - Zuschüsse zur Sozialversicherung pro Person steigen

Im Vorjahr hatte der Bund seine Förderung für das "IG Netz" von 300.000 auf 500.000 Euro. Der Fonds wurde 1991 ins Leben gerufen, um Zuschüsse zu Arbeitgeberkosten für Vereine und Theatergruppen in der freien Theaterszene zu übernehmen, und wird von der IG Freie Theaterarbeit administriert. Nun sollen die Zugangsmöglichkeiten verbessert und die Zuschüsse erhöht werden, kündigte Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer (Grüne) am Dienstag an.

So wird die Grenze für die erlaubten Gesamtförderungen, bis zu der Theater noch Zuschüsse aus dem IG Netz erhalten, von 450.000 auf 570.000 Euro erhöht. Und die Zuschüsse zu den Sozialversicherungsbeiträgen werden pro Monat und Person um 100 Euro auf 300 Euro angehoben. "Die außerordentliche Zusatzfinanzierung gibt den Theatern den Anreiz zu mehr Anstellungen und bringt vielen Künstlerinnen und Künstlern sichere Arbeitsverhältnisse," zeigte sich Mayer in einer Aussendung überzeugt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten