Coronavirus - Belgien überschritt Schwelle von 10.000 Toten

Mehr als 117.000 Infektionen nachgewiesen

In Belgien hat die Zahl der Corona-Toten die Schwelle von 10.000 überschritten. Seit Beginn der Pandemie seien 10.001 Menschen an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben, teilte das Gesundheitsinstitut Sciensano am Mittwoch mit. 14 der Todesfälle seien in den vergangenen 24 Stunden aufgetreten.

Die Zahl der nachgewiesenen Infektionen stieg dem Institut zufolge um 1.762 auf 117.115. Belgien mit seinen 11,5 Millionen Einwohnern gehört zu den am schwersten von der Pandemie betroffenen Ländern in Europa.

Die Schwelle von 5.000 Todesfällen war in Belgien am 17. April überschritten worden. Während der ersten Infektionswelle hatte Belgien über einen Zeitraum von zehn Tagen täglich mehr als 250 Corona-Tote gemeldet. Seit Anfang des Monats steigt die Zahl der täglichen Todesfälle wieder an - nach offiziellen Angaben auch, weil sich das Coronavirus zunehmend unter älteren Menschen ausbreitet.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten