Coronavirus - Drei Tote in Niederösterreichs Spitälern

Gesamtzahl auf 160 gestiegen

In Niederösterreichs Spitälern sind am Freitag drei Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus verzeichnet worden. Wie Bernhard Jany von der NÖ Landesgesundheitsagentur mitteilte, starben im Universitätsklinikum St. Pölten ein 71-Jähriger und eine 86-Jährige sowie im Landesklinikum Gmünd ein Mann im Alter von 62 Jahren. Die Gesamtzahl der Covid-19-Toten in den Krankenhäusern im Bundesland stieg damit auf 160.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten