Coronavirus: Friseure und Kosmetik dürften offen bleiben

Auch Physiotherapie ist möglich

Langhaarfrisuren werden nicht die Folge des zweiten Lockdowns sein. Nach Informationen der APA dürfen Friseure ebenso offen halten wie Kosmetiksalons, Pediküre und ähnliches. Allerdings darf nur eine Person pro zehn Quadratmeter betreut werden. Auch Physiotherapie und Massage bleiben gestattet, ebenso Solarien und auch Hundeschulen.

Dafür sind Fitnessstudios ebenso zu wie Yogastudios und auch Schießstände. Outdoor-Sportanlagen wie Tennisplätze und Golfanlagen stehen jenen, denen es nicht zu kalt ist, weiter zur Verfügung.

Was Spaziergänge betrifft, darf man sich zu sechst in einer Gruppe bewegen, wobei die Personen nur aus zwei Haushalten kommen dürfen. Kinder kommen noch dazu. Grundsätzlich muss der 1-Meter-Abstand nicht zwischen Personen eingehalten werden, die zumindest teilweise einen gemeinsamen Haushalt haben, also in der Regel Paare mit zwei Wohnungen.

Wer trotz Lockdown heiraten will, kann das tun, allerdings nur standesamtlich und ohne Feier im öffentlichen Raum. Lässt man es daheim krachen, kann das jedoch nicht verhindert werden.

In der Gastronomie gibt es eine Ausnahme von der 20-Uhr-Sperrstunde. Lieferungen sollen auch danach möglich sein.

Das Haus nach 20 Uhr verlassen kann man etwa, weil man in die Kirche will. Auch die Grundbedürfnisse von Tieren müssen erfüllt werden können, also Gassi-Gehen. Zudem darf man einen Familienbesuch machen. Dazu kommen logischerweise Fahrten zur Arbeit oder notwendige Hilfsleistungen sowie Sportausübung.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten