Drogenlenker lieferte sich im Burgenland Verfolgungsjagd mit Polizei

Autofahrer mit 153 km/h in 70 km/h-Zone unterwegs

Ein Autofahrer hat sich im Burgenland eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Der Lenker hatte sich zunächst einer Fahrzeugkontrolle in der Landeshauptstadt entzogen, indem er mit seinem Pkw über eine Grünfläche flüchtete, teilte die Polizei am Samstag mit. Die Beamten hielten ihn schließlich in Großhöflein (Bezirk Eisenstadt) an. Der Fahrer stand unter Drogeneinfluss und hatte seinen Führerschein bereits vor längerer Zeit verloren.

Bei seiner Flucht am Freitag überschritt der Lenker mehrmals die zulässige Höchstgeschwindigkeit: So war er in einer 70 km/h Zone mit 153 km/h unterwegs. Er gefährdete laut Exekutive andere Verkehrsteilnehmer mit u.a. gefährlichen Überholmanövern und beging insgesamt 20 Verwaltungsübertretungen nach der Straßenverkehrsordnung. Der Autofahrer, der sich bereits vergangene Woche einer Polizeikontrolle erfolgreich entzogen hatte, wurde angezeigt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten