Erstes Ikea-Möbelhaus in Slowenien öffnet am Donnerstag

Mit beschränkten Kundenzahlen und Online-Registrierung für den Besuch

Ikea wird diese Woche sein erstes Ikea-Möbelhaus in Slowenien doch noch eröffnen können. Nachdem der Handel nach monatelangem Corona-Lockdown vergangene Woche komplett aufsperren durfte, wird der schwedische Möbelriese am Donnerstag nicht nur seinen Online-Shop, sondern auch das neue Möbelhaus in der Hauptstadt Ljubljana für die Kunden öffnen, berichteten slowenische Medien.

Wegen der Coronapandemie wird allerdings in den ersten Wochen die Anzahl der Kunden beschränkt. Lediglich 700 Personen werden sich gleichzeitig in dem Möbelhaus mit einer Fläche von rund 30.000 Quadratmetern befinden dürfen. Für den Besuch wird man sich vorher online registrieren müssen, hieß es.

Nach jahrelangen Komplikationen mit verschiedenen Genehmigungen hatte Ikea im Herbst 2019 mit dem Bau des Möbelhauses begonnen. Die Investition in Slowenien wird auf 90 Mio. Euro beziffert.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten