EU erhält mehr Zeit für Ratifizierung von Brexit-Handelsabkommen

Frist endet nunmehr am 30. April - Bis dahin gilt der Pakt provisorisch

Die Europäische Union hat von Großbritannien mehr Zeit für die Ratifizierung des Brexit-Handelsabkommens erhalten. Kabinettsminister Michael Gove bestätigte am Dienstag den 30. April als neuen Termin in einem Brief an Maros Sefcovic, Vize-Präsident der EU-Kommission. So lange solle das Abkommen weiter provisorisch gelten. Großbritannien gehe davon aus, dass es keine weiteren Verzögerungen geben werde.

Die EU hatte vor einigen Tagen um eine Verlängerung gebeten um sicherzustellen, dass das Dokument in allen 24 Sprachen der Gemeinschaft vorliegt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten