Feuer nach Explosion an Gaspipeline in Russland

Keine Verletzten - Brand gelöscht

Aufgrund eines Lecks hat sich an einer Gasleitung in Russland eine Explosion ereignet. Das Feuer in der Region Orenburg an der Grenze zu Kasachstan sei mittlerweile gelöscht, teilte der zuständige Zivilschutz am Dienstag mit. In dem Gebiet wurde demnach der Katastrophenfall ausgerufen.

Mehrere Dörfer waren vorübergehend von der Gasversorgung abgeschnitten. Menschen seien nicht verletzt worden, teilte das Energieministerium mit. Die Tochterfirma des Energiekonzerns Gazprom, der die Pipeline gehört, kündigte an, die Betroffenen über mobile Tanks mit Gas versorgen zu wollen. Die Reparaturarbeiten sollten voraussichtlich zwei Tage lang andauern.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten