Fußball - Argentinische Liga nimmt Spielbetrieb wieder auf

Corona-Unterbrechung beendet - Partien ohne Zuschauer

Nach einer monatelangen Zwangspause wegen der Corona-Pandemie soll in Argentinien bald wieder der Ball rollen. Die erste Fußballliga werde am 30. Oktober den Spielbetrieb wieder aufnehmen, teilte der Präsident des Fußballverbands AFA, Claudio Tapia, am Mittwoch nach einem Treffen mit Kabinettschef Santiago Cafiero, Sportminister Matías Lammens und Gesundheitsminister Ginés González García mit. Die anderen Ligen sollen im Laufe des Novembers und Anfang Dezember folgen.

Die Partien werden allerdings ohne Zuschauer ausgetragen. Wegen der Corona-Krise hatte die laufende Fußballsaison seit Mitte März pausiert und war Ende April endgültig abgebrochen worden. Seit Anfang August trainieren die argentinischen Vereine wieder. Allerdings hat die Pandemie das südamerikanische Land weiter fest im Griff. Zuletzt wurden pro Tag rund 15.000 neue Infektionen registriert. Insgesamt haben sich in Argentinien bisher über 930.000 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, fast 25.000 damit infizierte Patienten sind gestorben.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten