Fußball: ÖFB-Frauenteam besiegte Slowakei in Test mit 1:0

Siegestor durch 19-jährige Höbinger

Österreichs Frauen-Fußballnationalteam ist die Rehabilitation für die 1:6-Abfuhr gegen Schweden gelungen. Das ÖFB-Team besiegte am Dienstag im zweiten Spiel der Malta Women's Trophy in Paola die Slowakei mit (1:0). Marie-Theres Höbinger sorgte mit ihrem ersten Länderspieltor (14.) für einen erfolgreichen Abschluss der Malta-Reise.

Kurz vor Spielbeginn hatten die Österreicherinnen erfahren, dass sie fix bei der EM-Endrunde 2022 in England dabei sind. Mit der Extra-Motivation im Rücken bestimmte die Mannschaft von Teamchefin Irene Fuhrmann die Anfangsphase und ging durch das erste Länderspieltor der 19-jährigen Höbinger in Führung (14.).

Nur knapp entgingen die Österreicherinnen, die ohne sechs Stammspielerinnen nach Malta gereist waren, danach zweimal dem Ausgleichstreffer. Ein Schuss von Alexandra Biroova krachte an die Latte (19.), Torhüterin Kristin Krammer konnte sich gegen Martina Surnovska auszeichnen (23.). Die 18-Jährige war kurzfristig zum Einsatz gekommen, weil sich Jasmin Pal beim Aufwärmen verletzte.

Nach dem Wechsel blieben Chancen lange aus, erst im Finish wurde es auf beiden Seiten noch einmal richtig gefährlich. Ein Kopfball von Veronika Slukova verfehlte knapp das Ziel (81.), Lisa Makas traf eine Minute später nur die Latte. "Wir sind sehr gut gestartet und haben über weite Phasen dominiert. Was uns noch fehlt, sind clevere Entscheidungen im Angriffsdrittel. Auch die Chancenauswertung gilt es zu verbessern", resümierte Fuhrmann im ORF-Interview, ehe sie von der Mannschaft für die erfolgreiche EM-Qualifikation gefeiert wurde.

Österreich - Slowakei 1:0 (1:0). Tor: Höbinger (14.).

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten